Tipps zur Eröffnung eines ALGE Restaurants

Ein veganes Restaurant zu eröffnen will wohl überlegt sein. Insbesondere das Mietobjekt und der Mietvertrag sind für den Erfolg maßgeblich. Hier dürfen keine Fehler passieren. Wir haben exemplarisch 10 Punkte, auf die man achten muss, hier für dich zusammengestellt:

1. Nutzung der Küche: Überprüfe, ob die Kücheninfrastruktur den Anforderungen für die Zubereitung von veganen Speisen entspricht und ob es klare Regelungen zur Nutzung gibt.

2. Renovierungen und Anpassungen: Kläre, ob du Anpassungen vornehmen kannst, um den Betrieb eines veganen Restaurants zu optimieren, und wie diese im Mietvertrag geregelt sind.

3. Dauer des Mietverhältnisses: Achte darauf, wie lange der Mietvertrag läuft und ob Verlängerungsoptionen bestehen, um Stabilität für dein Geschäft zu gewährleisten.

Darüberhinaus unterstützen wir jeden, der seine eigene Alge eröffnen möchte individuell und kostenfrei durch unser Kompetenzteam.

4. Genehmigungen und Vorschriften: Stelle sicher, dass der Standort alle notwendigen Genehmigungen für den Verkauf von veganen Lebensmitteln besitzt und den örtlichen Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften entspricht. Das ist ein sehr ausgiebiges Thema. Hierfür gibt es weitreichende Unterstützung für alle Alge-Neustarter bei uns kostenfrei.

5. Vertragsklauseln: Lies den Vertrag sorgfältig durch und beachte Klauseln zu Nebenkosten, Instandhaltung, Kündigungsfristen und möglichen Mieterhöhungen. Wir helfen dir dabei gerne für deine eigene Alge.

6. Mietkosten: Kläre die Gesamtkosten des Mietverhältnisses, einschließlich aller Nebenkosten, um ein genaues Bild deiner monatlichen Ausgaben zu erhalten.

7. Versicherung: Überprüfe, ob der Mietvertrag Anforderungen an Versicherungen festlegt, die du als Mieter abschließen musst, um dein Restaurant angemessen zu schützen.

8. Zonierung und Nutzungseinschränkungen: Informiere dich über mögliche Einschränkungen bezüglich der Art der Nutzung und ob der Standort für ein Restaurant zugelassen ist.

9. Parksituation: Kläre, ob ausreichend Parkmöglichkeiten für Kunden vorhanden sind oder ob es andere Verkehrsanbindungen gibt, die für dein Restaurant wichtig sind.

10. Nachbarschaftsanalyse: Untersuche die umliegende Nachbarschaft, um sicherzustellen, dass sie zu deiner Zielgruppe passt und dass keine konkurrierenden Unternehmen in unmittelbarer Nähe sind.

Diese Punkte können dir helfen, sicherzustellen, dass der Mietvertrag die spezifischen Anforderungen und Bedürfnisse deines veganen Restaurants angemessen abdeckt. Aber natürlich ist jede Eröffnung sehr individuell. Deshalb gibt es bei der Alge für alle Neustarter umfangreiche und kostenfreie Unterstützung durch eine Wissensbank, das Forum und durch das Kompetenzteam. Alles kostenfrei.

Wir wollen, dass es mehr Restaurants gibt, die gesundes veganes Essen anbieten. Dafür steht Alge – alle lieben gesundes Essen.

Nach oben scrollen