Zutaten für 3 große Pizzas oder 10 Minipizzas:

  • 1 Stange Sellerie
  • 5 – 6 mittelgroße Möhren
  • 2 mittelgroße rote Bete
  • 1 großer Rettich
  • etwas Salz
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Pfeffer gemahlen
  • 1 EL getrockneten Majoran
  • 150 g gemahlene Leinsamen
  • 150 g gemahlene Sonnenblumenkerne
  • 1 Handvoll ganze Sonnenblumenkerne
  • 160 g gemahlenen und gekeimte Buchweizen
  • 1 Handvoll gekeimten und ganzen Buchweizen
  • 1  Handvoll gekeimten Quinoa oder Chiasamen

Zubereitung:

Aus dem Sellerie, die Möhren, die rote Bete und den Rettich einen frischen Saft pressen und den Trester davon für die Pizzas verwenden.

Füge dem Trester alle weiteren Zutaten und forme daraus die in der Größe gewünschten Pizzas und lege sie auf eine antihaft-Dörrfolie bei 42 Grad für ca. 5-6 Stunden ins Dörrgerät. Zwischendurch immer wieder nach ca. 2. Stunden wenden. Je nachdem wie du sie magst, kannst du die auch länger dörren.

 

Kräutercreme:

Zutaten:

  • 3 Handvoll Cashewkerne, vorher für 2 Stunden eingeweicht
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 EL getrocknete Quarkkräuter
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 5-6 schwarze Oliven in Rohkostqualität

 

Zubereitung:

Das Wasser von den Cashewkerne abgießen und in den Mixer geben. Soviel mit “gutes” Wasser befüllen bis diese abgedeckt sind.

Schön cremig mixen und anschließend alle weitere Zutaten hinzufügen und wiederum fein mixen bis eine schöne Creme zum Bestreichen der Pizzas entstanden ist.

 

Wenn die Pizzas fertig sind kannst du diese mit der Creme bestreichen und beliebig belegen, z. Bsp. mit Cherry-Tomaten, Champignons und Rucola, Zwiebelringe und mit Salz und Pfeffer würzen und zuletzt noch mit getrockneten Oregano bestreuen.

Guten Appetit!