Die GGH kann auch schnell sein ….

Liebe Freunde der ALGE.

Unser Restaurant ist seit einigen Tagen Geschichte, viele von euch haben sich noch Lebensmittel und Einrichtungsgegenstände beim Flohmarkt am vergangenen Wochenende gesichert. 

Für die so zahlreichen Rückmeldungen und Bekundungen, das viele Lob, das auch noch im Nachgang immer noch auf allen Kanälen bei mir eintrifft, mag ich mich ganz herzlich bedanken. Ihr wart großartige Gäste und werdet immer einen Platz in meinem Herzen haben. 

Das Restaurant ist zwar geschlossen, aber die GGH hat im Nachgang noch bewiesen, dass sie für eine Reaktion nicht Wochen bis Monate braucht. 

Wenn man über die Geschäftspraktiken der GGH berichtet, dann kommt die Reaktion schneller. So ist uns eine Unterlassungsabmahnung zum Blogeintrag vom 7.10.2020 ins Haus geflattert. 

Unter anderem wird darin behauptet, dass aus der Entwicklung meines Verhaltens leider eine Wiederholungsgefahr anzunehmen ist …

Ja, liebe GGH, ich stehe für meine Ideale und kann Ungerechtigkeit, Scheinheiligkeit und falsche Versprechen nicht ab. Wenn ich mich für etwas einsetze, dann mache ich das nicht nur pro forma. 

Persönlich finde ich es wesentlich sinnvoller, Lösungen zu finden, statt  sich in juristische Spitzfindigkeiten zu ergehen. 

Liebe Grüße, Eure Anke